Die 18. Welle mit IK – Der weiße Wind, die am 04.06. beginnt und am 16.06. endet, wird von
der Kraft des Geistes getragen.

Bereits der erste Tag dieser Welle ist ein Portaltag, der die Energien dieser Welle potenziert
und ihr eine große Schubkraft verleiht! Der Neumond am 03.06. mit der Kraft der Schöpfung
hat uns in diese Welle hineingetragen und einen starken Einfluss auf sie.

Dieser Neumond hat in uns eine Neugeburt initiiert, die stark mit der Heilung der
Weiblichkeit in uns in Verbindung steht. Hier wirkt das Ur-Mütterliche! Es endet eine Phase
der tiefen Heilung der Schatten der Weiblichkeit, die kollektiv und individuell transformiert
wurden. Tiefe Verletzungen dürften aufgelöst und umgewandelt werden.

Das Göttliche beinhaltet das Weibliche und Männliche, was sich im Yin-Yang-Zeichen
ausdrückt. Mit der Welle des weißen Windes erfährt nun auch die Männlichkeit eine
tiefgreifende Heilung und Neuordnung, so dass beide Kräfte ins Gleichgewicht kommen.

Bei IK geht es um Inspiration, Kommunikation, Informationsfluss und die Macht der
Gedanken. Gedanken erschaffen unsere Wirklichkeit! Gedanken formen unsere
Kommunikation, können uns inspirieren, uns informieren und Dinge auf der geistigen Ebene
manifestieren. Dies ist Voraussetzung für die Manifestation auf der irdischen Ebene.

Unser Geist, manchmal auch höherer Verstand genannt, erweitert sich in dieser Zeit stark
und wir denken über bisherige Strukturen und Begrenzungen hinaus. Dabei inspiriert uns
der Geist Gottes, unsere Weisheit und Wahrheit zu entfalten, aus der Erinnerung heraus,
wer wir wahrhaftig sind. Göttliche Wesen, die menschliche Erfahrungen kreieren.

Wir erhalten mit dieser Welle wichtige Informationen aus dem Geiste Gottes, aber auch der
geistigen Welt. Neue Ideen und Eingebungen warten auf uns. Diese können ganz
persönlicher Art, aber auch überpersönlich sein, dem Großen und Ganzen dienend.

Alte Konzepte und zu starre Ansichten werden aufgesprengt werden, wenn sie nicht im
Einklang mit einer höheren Wahrheit stehen, dazu zählen auch Glaubenssätze oder
veraltete “Weltbilder”. Unser menschliche Geist darf sich erweitern und wird durch Updates
neu informiert.

Die geistige Welt rät uns, uns während dieser Welle immer wieder Zeiten der Ruhe zu
gönnen und uns für die einströmenden Informationen, Ideen und Eingebungen empfänglich
zu machen. Wenn wir permanent im Außen beschäftigt sind und unser Kopf voll ist, dann
senden wir statt zu empfangen!

Diese Welle möchte uns auch auf die kommende Welle mit der Kraft der Visionen
vorbereiten, in der es dann darum gehen wird, für die empfangenen Informationen Visionen
zu entwickeln und neue Perspektiven und Wirklichkeiten zu erschaffen.

© Antje Lindenblatt 2019

Texte dürfen nur unter Angabe der genauen Quelle weiter veröffentlicht werden.